Rosenmontagszug

Der gemeinsame Rosenmontagszug findet im jährlichen Wechsel in Kell oder in Schillingen statt. Im elfjährigen Rhythmus ziehen wir aber auch gemeinsam durch Mandern. Wir laden die umliegenden Karnevalsvereine im Hochwald ein mitzumachen und mitzugestalten. Der Abschluss findet in der jeweiligen Sporthalle statt, wo die am Zug beteiligten Tanzgruppen ein letztes Mal ihre Gardetänze präsentieren.

Im Jahre 2017 sind wir in Kell am See.


Wichtige Hinweise für die Teilnehmer am Rosenmontagszug 2017

Um die Sicherheit aller Teilnehmer und Zuschauer und einen gefahr-und reibungslosen Ablauf unseres Rosenmontagszuges zu gewährleisten, müssen folgende Regeln beachtet und eingehalten werden:
1. Jeder Teilnehmer am Umzug ist zivil- und strafrechtlich für Fehlverhalten und Unvorsichtigkeiten selbst verantwortlich und haftbar.
2. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die von einem Teilnehmer oder Besucher verursacht werden. Es gelten die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen.
3. Wir bitten beim Ausschank von alkoholischen Getränken unbedingt das Jugendschutzgesetz einzuhalten.
4. Die Räder der Motivwagen müssen verdeckt sein, und alle Wagenaufbauten und Dekorationen sowie Vorrichtungen müssen so befestigt sein, das keine Gefahr für Teilnehmer und Zuschauer ausgeht.
5. Bei jedem Wagen müssen mindestens 2 Personen abgestellt sein, die das Gespann auf der rechten und linken Seite begleiten und absichern.
6. Die Fahrzeugführer müssen im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein und mindestens 18 Jahre alt sein, selbstverständlich dürfen 0,0 Promille nicht überschritten werden.
7. Die Bestimmungen hinsichtlich StVO, Zulassung, TÜV und Fahrzeughaftpflichtversicherung für Fahrzeuge, incl. anhängendem Umzugswagen, sind einzuhalten. Dem Fahrzeugversicherer sollte vor dem Umzug die Teilnahme mitgeteilt werden.
8. Bei Ausgabe von Süßigkeiten ist darauf zu achten, dass diese nicht in den Bereich der Fahrzeuge, insbesondere nicht in die Nähe der Räder, geworfen werden.
9. Abfälle dürfen nicht auf die Straßen oder am Straßenrand entsorgt werden
10. Bei Fragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung

KC Callida Kell am See
i.A. Kurt Waschbüsch




Alav olé

Der Schlachtruf Alav olé ist vor ca. 30 Jahren entstanden, als die Altvorderen einen passenden Wiederholungsvers zu Kell am See gesucht haben. In Anlehnung an Schlachtrufe aus dem Rheinland die ja neben dem Mainzer helau auch das Kölle alaaf (Es lebe Köln) kennen, wurde der Ruf konzipiert und lässt sich in vielen Varianten gebrauchen:


Der Fastnacht hier in Kell am See
Ein dreifach Hoch - alav olé - alav olé - alav olé



Die Rosenmontage der nächsten Jahre:

27. Februar 2017
12. Februar 2018
04. März 2019
24. Februar 2020
15. Februar 2021
28. Februar 2022
20. Februar 2023
12. Februar 2024
03. März 2025